Folder Download
Sonntag, 03. November 2019
Meetingrekorde am Sonntag von Martinenghi und Guido – Vier neue Bestleistungen
Samstag, 02. November 2019
Zwei Siege mit Meetingrekord über 50 m Delfin und 100 m Lagen am ersten Tag. – Martinenghi schlägt Scozzoli – Heimsieg für Laura Letrari
Donnerstag, 24. Oktober 2019

Franca da Silva dritter Spitzenschwimmer aus Brasilien beim Swimmeeting Südtirol

Franca da Silva dritter Spitzenschwimmer aus Brasilien beim Swimmeeting Südtirol – Auch Lokalmatador Stefano Ballo kommt in zehn Tagen nach Bozen
Franca da Silva dritter Spitzenschwimmer aus Brasilien beim Swimmeeting Südtirol
Zehn Tage vor der 23. Auflage des Swimmeeting Südtirol ist das herausragende Teilnehmerfeld komplett. Wie immer werden die Fans bei der zweitägigen Veranstaltung am 2. und 3. November Bozner Pfarrhof voll auf ihre Kosten kommen. Das OK-Team des SSV Bozen um Meeting-Chef Christian Mattivi und seine Mitarbeiter hat wieder ein erlesenes Feld nach Bozen geholt, das in den letzten Tagen um einige prominente Namen erweitert wurde. Nach Cesar Cielo, dem schnellsten Schwimmer der Welt über 50 und 100 m Freistil auf
der Langbahn, und dem famosen Rückenschwimmer Guilherme Guido hat Bozen einen dritten Ausnamekönner aus Brasilien zu bieten in diesem Jahr. Brustspezialist Felipe
Franca da Silva ist wie Cielo und Guido schon 32 Jahre alt. Er schickt sich an, seine letzte große Saison auf der internationalen Bühne zu schwimmen und will zum Abschluss seiner
Karriere bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio noch einmal für Furore sorgen. Franca da Silva war Weltmeister über 50 m Brust 2011 in Shanghai und Vize-Weltmeister auf der gleichen Strecke zwei Jahre zuvor in Rom. Franca da Silva hat in seiner Laufbahn nicht weniger als sechs Goldmedaillen bei Kurzbahn-Weltmeisterschaften gewonnen (drei in Einzelrennen, drei mit der brasilianischen Staffel). Außerdem ist er vierfacher Panamerika-Meister. Franca da Silva hält seit dem Jahr 2014 auch die Amerika-Rekorde über 50 und 100 m Brust auf der Kurzbahn in 25,63 und 56,25 Sekunden, und er wird Fabio Scozzoli das Leben schwer machen. Italiens Routinier hat in Bozen schon 17 Siege gefeiert.
Neben Laura Letrari wird auch Südtirols bekanntester und erfolgreichster Schwimmer der Gegenwart in Bozen zu sehen sein. Für Stefano Ballo ist es eine Rückkehr in die
Heimat. Der 26-Jährige ist am Bozner Pfarrhof groß geworden und trainiert jetzt in Caserta. In der letzten Saison hat er endlich den großen Durchbruch geschafft und als einer der Protagonisten mit Italiens Freistil-Staffel über 4 x 200 m Freistil bei der Weltmeisterschaft im Juli in Gwangju in Südkorea nur hauchdünn Bronze verpasst und
Platz vier belegt. „Wir sind schon froh, dass Stefano in Bozen am Start ist“, sagt OK-Chef Christian Mattivi. „Ballo wird in drei Rennen zu sehen sein: Er schwimmt die 50 und 100
m Freistil sowie die 100 m Lagen“. Neben den italienischen Stars Fabio Scozzoli, Martina Carraro, Elena Di Liddo und Piero Codia sind auch zwei Azzurri gemeldet, die ihre beste Zeit wahrscheinlich noch vor sich haben. Für beide ist es eine Rückkehr nach Bozen. Thomas Ceccon ist am 27. Januar 2001 geboren. Er hat bei den Olympischen Jugendspielen vor einem Jahr in Buenos Aires die Goldmedaille über 50 m Freistil gewonnen. In diesem Jahr hat er bei der Jugend-EM in Kasan das „Double“ über 50 und 100 m Rücken geschafft. Martinenghi, Jahrgang 1999, hat bei der Junioren-WM vor zwei Jahren in Indianapolis erstmals für internationales Aufsehen gesorgt, als er sich zum Weltmeister über 50 und 100 m Brust gekürt hat. In
seiner Laufbahn hat er sieben Junioren-EM-Titel erobert und damit einen mehr als Ceccon. In Bozen freut man sich auch auf ein Wiedersehen mit Madison Kennedy. Die Freistil-
Sprintern aus den USA lässt sich das Meeting am Pfarrhof auch in diesem Jahr nicht entgehen. Erstmals aus Übersee sind ihre Landsfrau Madeline Banic und die Britin Isabella Hindley am Start, die vor kurzem an der berühmten Yale-Universität promoviert hat.
Super-Jackpot von 1000 Euro in elf Rennen
In elf der 18 Einzel-Rennen können die Sieger ein Preisgeld von 1000 Euro gewinnen und den Super-Jackpot knacken, wenn sie einen Meetingrekord schwimmen in einem
Wettkampf, in dem der Rekord schon mindestens 3 Jahre alt ist. Drei Veranstaltungsrekorde am Pfarrhof sind noch aus dem Jahre 2009, in dem zum letzten Mal mit den High-Tech-Anzügen geschwommen werden durfte. Es sind kurioserweise drei Männer-Rennen. Die 100 Delfin (Mario Todorovic 50,80) sowie die 50 und 100 Rücken (Nick Thoman in 23,69 e 50,32).
Programm unverändert: Finals mit den Stars am Samstag ab 16.40 Uhr und am Sonntag ab 13.50 Uhr
Keine Änderungen gibt es im bewährten Programmablauf der letzten Jahre. Wie immer wird das zahlreiche Publikum die Stars am Samstag ab 16.40 Uhr und am Sonntag ab
13.50 Uhr in Aktion sehen. Die drei besten Serien jedes Wettkampfs (alle Stile über 50 e 100 Meter sowie die 100 m Lagen werden innerhalb von 90 Minuten durchgezogen.
Mattivi steh zu dem Format: „Warum sollten wir etwas ändern? Den Zuschauern gefällt es, weil sie so die wichtigsten Rennen in kürzester Zeit sehen und auch die Athleten haben
nichts daran auszusetzen, denn so müssen sie nicht von morgens bis abends in der Halle sein, auch wenn viele von ihnen wegen der besonderen und einzigartigen Atmosphäre,
die am Pfarrhof herrscht, zu uns kommen“.
Alle Rennen live im Internet
Wie immer seit dem Jahre 2012 gibt es auch einen Live-Stream des gesamten Meetings im Internet. Schwimmfans auf der ganzen Welt können die Wettkämpfe (Super-Serien
inklusive) auf www.meetingbz.it oder www.liveye.it (https://livestream.com/accounts/99928/events/8864356 ) in Echtzeit verfolgen. Ein weiterer Grund mehr, warum das Swimmeeting Südtirol auf der ganzen Welt bekannt ist und einen guten Namen hat in der Szene.
Montag, 14. Oktober 2019
Nicht nur Cielo und Scozzoli: Auch Guido, Orsi und Codia kommen am 2. und 3. November zum Swimmeeting Südtirol nach Bozen
Mittwoch, 02. Oktober 2019
Olympiasieger Cesar Cielo ist der Star der 23. Auflage des Swimmeeting Südtirol am 2. und 3. November – Fabio Scozzoli will den Rekord
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK