Archiv
20162015
Sonntag, 06. November 2016
Sieg über 50 m Freistil vor Orsi und Bocchia – Zweiter Sieg für Fissneider, Codia, Scalia, Svecena und Kennedy
Samstag, 05. November 2016

Meetingrekord von Fabio Scozzoli

Heimsiege für Laura Letrari und Lisa Fissneider am ersten Tag beim Swimeeting Südtirol – Meetingrekord von Fabio Scozzoli über 50 m Brust – Marco Orsi gewinnt zweimal
Meetingrekord von Fabio Scozzoli
Auch wenn Olympiasieger Anthony Ervin wegen einer Nackenverletzung über 100 m Freistil nicht an den Start gehen konnte, war der erste Tag des 20. Swimmeetings Südtirol ein großer Erfolg. Die Schwimmer aus Italien haben das Duell gegen den Rest der Welt mit 7:3-Siegen gewonnen. Für den einzigen Meetingrekord am ersten Tag sorgte Fabio Scozzoli. Der 28 Jahre alte Italiener gewann über 50 m Brust in 26,60 Sekunden und unterbot bei seinem insgesamt 12. Sieg in Bozen die sieben Jahre alte Bestleistung des Slowenen Emir Tahirovic um sechs Hundertstelsekunden. Gleich zwei Siege am Samstag schaffte Publikumsliebling Marco Orsi. Der Europameister gewann zum Auftakt die 100 m Freistil in 47,59 Sekunden und zum Abschluss auch die 100 m Lagen. In 53,12 blieb er nur knapp über dem Meetingrekord von Markus Deibler (53,04). Orsi war mit seinen Zeiten zufrieden. „Sie spiegeln die Arbeit wider, die ich derzeit im Training im Becken verrichte“. Das mit Spannung erwartete Duell mit Olympiasieger Ervin fiel aus. „Aber morgen über 50 m Freistil ist der Amerikaner am Start. Der Freistil-Sprint wird der Höhepunkt des Jahres“, freut sich Meeting-Chef Christian Mattivi vom SSV Bozen. Auch die beiden Südtiroler Ausnahmeathletinnen konnten inmitten der Weltklasse jubeln. Es gab die ersten Heimsiege in Bozen seit 2012. Lisa Fissneider gewann bei ihrem Saisondebüt die 50 m Brust und war auch mit ihrer Zeit von 31,38 Sekunden zufrieden. Es war ihr insgesamt dritter Erfolg in Bozen nach den Siegen über 100 m Brust 2010 und 2011. Sogar schon zum fünften Mal hat Laura Letrari gestern am Pfarrhof gewonnen. Die Brixnerin hatte auf die 100 m Freistil verzichtet, blieb aber über 100 m Lagen in 1.00,81 Minuten wie erhofft unter 61 Sekunden. Eine Zeit, die für das Meeting in zwei Wochen in Massarosa hoffen lässt. Italienmeisterin Silvia Scalia blieb über 100 m Rücken in starken 58,29 Sekunden nur neun Hundertstel über dem Meetingrekord aus dem Vorjahr von Kira Toussaint. Piero Codia gewann die 50 m Delfin in 23,41 Sekunden, verpasste aber den Veranstaltungsrekord von Steffen Deibler aus dem Jahre 2014 (23,12) aber wie im Vorjahr hauchdünn. Madison Kennedy aus den USA holte sich den Sieg über 100 m Freistil. In sehr guten 53,24 Sekunden entschied sie das Duell mit Italiens Olympia-Starterin Aglaia Pezzato (53,75) für sich. Auch über 100 m Rücken ging der Sieg nach Übersee. Jacob Pebley, Olympia-Fünfter über 200 m Rücken, setzte sich in 51,31 vor seinem Landsmann Matt Josa (52,6) durch. Nur auf Platz vier Simone Sabbioni in 53,27. Für einen tschechischen Sieg sorgte Lucie Svecena (19Jahre) über 50 m Delfin in 26,97.
Freitag, 28. Oktober 2016
Die nächsten Stars für das Swimmeeting Südtirol
Donnerstag, 20. Oktober 2016
Ein Olympiasieger zur 20. Auflage: Anthony Ervin der Star beim Swimmeeting Südtirol am 5. und 6. November in Bozen – Duell mit Marco Orsi
Donnerstag, 13. Oktober 2016
Swimmeeting Südtirol am 5. und 6. November in Bozen – Europameister Andreas Vazaios, Fabio Scozzoli und Madison Kennedy die ersten Stars am Pfarrhof
FacebookTwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK