Archiv
20162015
Sonntag, 06. November 2016

Olympiasieger Ervin sorgt für die Show beim Swimmeeting Südtirol

Sieg über 50 m Freistil vor Orsi und Bocchia – Zweiter Sieg für Fissneider, Codia, Scalia, Svecena und Kennedy
Olympiasieger Ervin sorgt für die Show beim Swimmeeting Südtirol
Nach seinem Verzicht auf die 100 m Freistil am Samstag wegen einer Nackenverletzung hat Olympiasieger Anthony Ervin (Gold in Rio über 50 m Freistil) heute beim Swimmeeting Südtirol die Erwartungen erfüllt und die Fans verzaubert. Er gewann das Rennen über 50 m Freistil in 21,65 Sekunden vor den italienischen Assen Marco Orsi (21,83) und Federico Bocchia (21,91). Der Pfarrhof tobte. Dafür musste Fabio Scozzoli am Sonntag auf einem Start über 100 m Brust verzichten. Am Samstag hatte Scozzoli über 50 m Brust in 26,60 für den einzigen Meetingrekord des Wochenendes gesorgt. „Scozzoli hatte Magenprobleme. Er will im Hinblick auf das Meeting in Massarosa in zwei Wochen nichts riskieren. Dort muss er sich für die WM qualifizieren – die letzte Chance für Italiens Schwimmer“, sagt Meeting-Chef Christian Mattivi vom SSV Bozen, welcher die 20. Ausgabe dieses Greenevents koordiniert. Nach den sieben Siegen am Samstag haben die italienischen Schwimmer auch heute überzeugt. Piero Codia hat seinen zweiten Sieg auf der Delfinstrecke gefeiert. Nach Platz eins am Samstag über 50 m gewann er heute auch über die doppelte Strecke in 51,77 Sekunden vor dem starken Amerikaner Matt Josa (51,86) und Marius Kusch (52,05) aus Deutschland. Den zweiten Sieg des Wochenendes holte auch Rückenspezialistin Silvia Scalia die sich in 50 m Rücken in 27,68 Sekunden vor Elena Gemo (28,08) und Laura Letrari (28,19) durchsetzte. Die Brixnerin von Bolzano Nuoto hatte am Bozner Pfarrhof ein Heimspiel und am Samstag die 100 m Lagen gewonnen. Zum ersten Mal hat Lisa Fissneider des SSV BOZEN zwei Rennen bei einer Auflage des swimmeetings Südtirol gewonnen. Nach dem Sieg über 50 m Brust am Samstag war sie heute auch über 100 m Brust in 1.07,60 Minuten nicht zu schlagen. Die 22-Jährige aus Kaltern, die bei den Fiamme Gialle in Rom trainiert, hat in Bozen ihre ersten Wettkämpfe der neuen Saison bestritten und will sich in zwei Wochen in Massarosa ebenfalls für die Kurzbahn-WM qualifizieren. Den vierten und letzten italienischen Sieg am Sonntag schaffte Andrea Toniato, der in Abwesenheit von Scozzoli die 100 m Brust in 1.00,35 für sich entschied. Nachwuchsschwimmerin Lucie Svecena aus Tschechien hatte zu Beginn des Tages nach den 50 m Delfin am Samstag auch die 100 m Delfin gewonnen und in 59,02 Sekunden die Italienerinnen Aglaia Pezzato (59,15) und Birgit Koschischek aus Österreich (59,45) auf die Plätze verwiesen. Mit zwei Siegen reist auch Jacob Pebley aus den USA nach Hause zurück. Er gewann den Dreikampf über 50 m Rücken in 24,23 vor den Azzurri Niccolò Bonacchi (24,43) und Simone Sabbioni (24,46). Doppelsieg auch ür Madison Kennedy. Die US-Amerikanerin schaffte das Freistil-Double und setzte sich nach den 100 m am Samstag heute auch über 50 m durch. In 24,56 Sekunden war sie eine Klasse für sich und siegte vor Aglaia Pezzato (25,21) und Birgit Koschischek (25,46). Platz 4 für Lokalmatadorin Laura Letrari in 25,59.
Samstag, 05. November 2016
Heimsiege für Laura Letrari und Lisa Fissneider am ersten Tag beim Swimeeting Südtirol – Meetingrekord von Fabio Scozzoli über 50 m Brust – Marco Orsi gewinnt zweimal
Freitag, 28. Oktober 2016
Die nächsten Stars für das Swimmeeting Südtirol
Donnerstag, 20. Oktober 2016
Ein Olympiasieger zur 20. Auflage: Anthony Ervin der Star beim Swimmeeting Südtirol am 5. und 6. November in Bozen – Duell mit Marco Orsi
Donnerstag, 13. Oktober 2016
Swimmeeting Südtirol am 5. und 6. November in Bozen – Europameister Andreas Vazaios, Fabio Scozzoli und Madison Kennedy die ersten Stars am Pfarrhof
FacebookTwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK